Navigations Button

Herzlich Willkommen im Regionalpark Niddaroute

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage. Der Regionalpark Niddaroute ist ideal für Ihre Freizeitgestaltung und Ihr sportives Urlaubserlebnis. Spazieren gehen, wandern, scaten, joggen, Fahrrad fahren, oder einfach nur entspannt die Landschaft genießen – für jede und jeden ist etwas dabei. Die Niddaroute ist geeignet für die Naherholung, für Ein- oder Mehrtagesausflüge und im Verbund mit den anderen Themenradwegen bietet sie auch ein umfassendes Programm für längere Aufenthalte. Erleben Sie die unterschiedliche Naturlandschaft, den Hohen Vogelsberg, die Weiten der Niddaauen oder das Rhein-Main-Gebiet. Verschaffen Sie sich einen Überblick über unser Angebot und Konzept.

Unsere Partner der Anbieterkooperation sind für Sie da! Hier finden Sie Gastronomen, Übernachtungsmöglichkeiten, Freizeiteinrichtungen. Entlang der Niddaroute reihen sich sehenswerte Städtchen mit zahlreichen Gaststätten, Übernachtungsmöglichkeiten, Schwimmbädern, Freizeit- und anderen Sporteinrichtungen bis hin zur Mainmetropole Frankfurt. Verschaffen Sie sich einen Überblick über das Angebot unserer Partner/innen in der Anbieterkooperation. Am 20. Juni 2019 (Fronleichnam) findet der Aktionstag an der Niddaroute statt.

Gemeinsam mit der Regionalpark RheinMain Gmbh stehen wir Ihnen als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Wir sind auch in facebook! „Liken“ Sie uns und Sie werden immer aktuell über Veranstaltungen, Aktivitäten, Umleitungen, Baustellen u.v.m. informiert.

Wichtiger Hinweis: Nehmt Rücksicht aufeinander!

Der Regionalpark Niddaroute ist EIN WEG FÜR ALLE!
Trecker, Jogger, Fahrradfahrer, Fußgänger, Skater, Familien, Kleinkinder - Langsame und Schnelle - können ihn nutzen.
Da kommt man sich schnell in die Quere – daher ist Rücksichtnahme angesagt:

  • Radfahrer fahrt langsam, wenn viele Menschen auf dem Weg sind!
  • Fußgänger, leint bitte Eure Hunde an! Macht Platz – nicht die Anderen behindern!
  • Radfahrer und Landwirte: macht Euch gegenseitig Platz und nehmt Rücksicht aufeinander

Dann klappt das Miteinander ohne Ärger – sollte selbstverständlich sein! Tipps gibt´s hier.

9. September 2018Hinweis

Tag des offenen Denkmals im Steinbruch Michelnau am Sonntag, den 9.September 2018

Tag des offenen Denkmals im Steinbruch Michelnau am Sonntag, den 9.September 2018 Der Steinbruch Michelnau öffnet am Sonntag, den 9. September 2018 seine Pforten. An diesem Tag können Besucher den Steinbruch erkunden. Es finden 2 offene Führungen um 10:30 Uhr und um 13:30 Uhr statt, bei der jedermann teilnehmen kann.

Sie können an diesem Tag eine Original Korfmann Schrämmaschine mit der früher Steineblöcke gesägt wurde, in Aktion besichtigen. Auch wird an diesem Tag der große Holzderrickkran wieder in Aktion zu sehen sein. Weiterhin Fotografien vom Steinbruch Michelnau im Weitwinkelquadiat, von Sigrid und Klaus Straßheim.

Für das leibliche Wohl ist mit Getränken und Speisen, sowie einem Kuchenbuffet, bestens gesorgt.

Kinder können sich als kleine Bildhauer am Michelnauer Stein ausprobieren.

Kommen Sie in den Steinbruch Michelnau, wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Veranstalter: Freunde des Steinbruchs Michelnau e. V. D-63667 Nidda-Michelnau

21. August 2018Hinweis

Umleitung der Niddaroute / R4 in Klein- und Groß-Karben

Umleitung der Niddaroute / R4 in Klein- und Groß-Karben In der Stadt Karben finden Baumaßnahmen zur Renaturierung der Nidda und zum Neubau der Niddaroute statt. Die Niddaroute ist zwischen ASB-Pflegeheim Groß-Karben) und Dortelweiler Straße (Klein-Karben) in der Zeit vom 22. August bis 30. November gesperrt.

Folgende Umleitung ist ausgeschildert:
Niddabrücke am Verbindungsweg Groß-Karben / Selzerbrunnen nach links zum Verbindungsweg – August-Buß-Weg – Hessenring – Untere Baumwiese – Querung Bahnhofstraße im Zuge der dortigen Ampel – Straße Am Breul – Erich-Kästner-Straße – Günter-Reutzel-Weg – Brücke Dortelweiler Straße – zurück auf die Niddaroute.

Wir bitten die Nutzer/innen der Niddaroute im Interesse der eigenen Sicherheit unbedingt die ausgeschilderte Umleitung zu nutzen!

11. Mai 2018Hinweis

Am 31.Mai 2018 ist Aktionstag

Am 31.Mai 2018 ist Aktionstag Spiel- + Sport, Musik, Naturerlebnisse, Essen + Trinken direkt am Radweg. Von Schotten bis Bad Vilbel, 10 - 17 Uhr

Datei herunterladen Aktionstag Angebote

1. Februar 2018Hinweis

Niddaroute im Bereich der B3-Brücke ist Teil der Strecke für Baustellenfahrzeuge, bleibt aber jederzeit nutzbar

Niddaroute im Bereich der B3-Brücke ist Teil der Strecke für Baustellenfahrzeuge, bleibt aber jederzeit nutzbar Ab 5. Februar wird die Niddaroute unter der B3-Brücke zwischen Bad Vilbel und dem Frankfurter Stadtteil Harheim durch den Baustellenverkehr für den Ausbau der S-Bahngleise frequentiert. Dies wird nötig, da ab diesem Zeitpunkt die Baustellenfahrzeuge, die die Gleisbauarbeiten beliefern, hier entlang fahren müssen. Um direkt von der B3 an die Gleise zu gelangen, werden an der B3 eine Behelfsabfahrt und eine Behelfsauffahrt installiert. Ebenfalls wird es eine provisorische Behelfsbrücke geben, über die die Fahrzeuge über die Nidda gelangen.

Die Niddaroute ist auch während der Bauarbeiten und des Baustellenverkehrs jederzeit für den Rad- und den Fußgängerverkehr nutzbar. Mit Schildern wird jedoch darauf hingewiesen, dass hier Baustellenverkehr herrscht. Für die Baustellenfahrzeuge selbst gilt erhöhte Vorsicht bei der Belieferung der Baustelle. Diese erhöhte Vorsicht wird gleichzeitig auch Fahrradfahrern und Fußgängern empfohlen. Die Maßnahme ist zunächst bis zum 31. Dezember 2018 vorgesehen.

Datei herunterladen Niddaroute im Bereich der B3-Brücke ist Teil der Strecke für Baustellenfahrzeuge

22. September 2017Pressemitteilung

Ausbau der Niddaroute zwischen Dortelweil und Gronau

Ausbau der Niddaroute zwischen Dortelweil und Gronau Bis Jahresende 2017 wird der Zweckverband die Niddaroute in Bad Vilbel zwischen Dortelweil und Gronau für 480.000 € ausbauen. Das Land Hessen bezuschusst die Baukosten mit 80 Prozent. Der bisher geschotterte Weg mit einer Breite von 2,50 m wird auf 3,00 m verbreitert und in Asphalt attraktiv für die verschiedenen Nutzer/innen ausgebaut. Insbesondere während der feuchten Witterung war der Weg oft matschig und nur schwer nutzbar. Das wird bald der Vergangenheit angehören. Die Bauarbeiten beginnen am 25.9. und werden bis 23.12.2017 dauern. Der Weg ist voll gesperrt, Umleitungen sind ausgeschildert.

Das Bild zeigt:
Erster Spatenstich zum Ausbau in Bad Vilbel.
V.l.n.r.: Andreas Wolf (Baufirma Strabag), Klaus Zeller (Bad Vilbel), Ekkehart Böing (Zweckverband Regionalpark Niddaradaweg), Herbert Anders (Ortsvorsteher Dortelweil), Karl-Peter Schäfer (Ortsvorsteher Gronau), Erster Stadtrat Sebastian Wysocki (Bad Vilbel und Vorstand Zweckverband), Walter Donges (Planungsbüro IMB-Plan), Timo Jehner (Bad Vilbel)

Datei herunterladen Pressemeldung vom 22. September 2017

13. April 2017Hinweis

Nidda 3.0 – Entdeckungsreise von der Quelle bis zur Mündung

Nidda 3.0 – Entdeckungsreise von der Quelle bis zur Mündung Frank-Uwe Pfuhl hat das Buch Nidda 3.0 – Entdeckungsreise von der Quelle bis zur Mündung herausgebracht, das eine idealer Reisebegleiter für eine Tour im Regionalpark Niddaradweg ist. Wer gezielte Informationen zur Nidda und ihren Kulturraum sucht, bekommt mit dem Buch viele Informationen. Es ist hier für 16,90 € erhältlich.

Datei herunterladen Buchbeschreibung

20. Mai 2016Pressemitteilung

Radler-Klause voller Urlaubs-Flair

Radler-Klause voller Urlaubs-Flair Hotel Kreilings Höfchen ist Bett+Bike-Betrieb des Monats Bad Vilbel. Das Hotel Kreilings Höfchen ist fahrradfreundlicher Gastbetrieb des Monats Mai 2016 in Hessen. Diese Auszeichnung verleiht Bett+Bike, das Qualitätssiegel des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) für radlerfreundliches Übernachten, gemeinsam mit der Hessen-Agentur. Nicole Gilla, Projektmanagerin Bett+Bike Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland überreichte die Urkunde an Hotelinhaber Reiner Kreiling und seine Schwester Annette Kreiling, die das Lokal Kreilings Sommergarten führt.

Datei herunterladen Pressemeldung vom 19. Mai 2016

8. Januar 2016Hinweis

Förderung des Tourismus entlang des Regionalparks Niddaroute

Die Attraktivität des Regionalparks Niddaroute hängt stark von den erreichbaren Angeboten ab, mit denen sich die Besucher unterwegs wohl fühlen und den Regionalpark erleben können: Gastronomie,
Übernachtungsmöglichkeiten, Sport- und Freizeiteinrichtungen, Fahrrad- und Sportdienstleister, Lebensmittelmärkte, Kultureinrichtungen, Vereine und Vereinsfeste - sie alle beleben den Regionalpark Niddaroute und bieten ein buntes Programm an.

Gemeinsam mit der TourismusRegion Wetterau bzw. der Vogelsberg-Touristik sowie mit Unterstützung des Wetteraukreises (Fachbereich Strukturförderung und Umwelt) sollen die Angebote für den Radfahrer, Scater und Wanderer transparent und attraktiv gekennzeichnet und beschildert werden. Die Gastronomen und Einzelhändler, die sich auf Besucher der Niddaroute einstellen, wollen entsprechend gefunden werden, damit deren Angebote auch genutzt werden können.

Aus diesem Grund sind drei Treffen der Anbieterkooperation der Niddaroute mit allen Anbietern touristischer Leistungen angesetzt. Alle geplanten Maßnahmen für 2016 sollen besprochen und verabschiedet und innerhalb der Saison 2016 umgesetzt werden.

Mo., 11. Januar 2016 von 16:30 – 18:00 im Kurhaus Bad Vilbel
Do., 14. Januar 2016 von 16:30 – 18:00 im Bürgerhaus in Ranstadt
Mi., 03. Februar 2016 von 16:30 – 18:00 in Florstadt-Staden, Schlosshotel Ysenburg.

Wetterau - Heimat der Keltenfürsten Regionalpark RheinMain
Radrouten Planer Hessen